Schalmeienzug "Griesebigger" Kressbronn

 

Nach der Gründung verschiedener Gruppen im Narrenverein, wurde immer mehr der Wunsch nach einer eigenen Musikkapelle in Form eines Fanfarenzuges oder einer Schalmeiengruppe laut.

Im Anschluss an den Fasnetsumzug in Feldkirch 1971 hatte Prinz Roland Eichele in seine private Residenz eingeladen, wobei viele "historische" und "denkwürdige" Reden gehalten wurden. Dabei beschloss man die Gründung einer aktiven Gruppe, um die Narrensprünge in Zukunft mit der eigenen Musik zu begleiten. Einer der engagiertesten Verfechter war damals der heutige Ehrenpräsident Georg Kreisle sen., der in seiner Festrede versprach, sich für die Gründung einer Schalmeiengruppe einzusetzen.

Nach mehreren Informationsabenden und Besprechungen war man bereits am Neujahrstag 1972 im Besitz der ersten Instrumente. Unter der musikalischen Leitung von Komiteemitglied Edwin Rudolf begannen zwei Wochen später mit zehn Aktiven die Probearbeiten. Am 28. Januar 1972 fand dann der erste Auftritt statt.

1973 war die Gruppe auf 14 Mann angewachsen und mit neuen Uniformen eingekleidet. Bis zum Jahre 1978 wuchs die Gruppe auf 19 Aktive. Im selben Jahr veranstaltete man den 1. Huper- und Trommlerball, der bis zum heutigen Tage ein fester Bestandteil der Kressbronner Fasnet darstellt.
So ging es von Jahr zu Jahr aufwärts, und der Schalmeienzug fuhr im Jahre 1979 fünf Tage nach London. 1984 wurde durch die Anschaffung eines Keyboards und Schlagzeuges eine völlig neue Stilrichtung eingeschlagen. Im Februar 1989 übernahm dann Georg Kreisle jr. das Amt dAes Musikalischen Leiters. Von Ihm wurde dann auch sehr stark der heutige Sound des Schalmeienzuges Kressbronn geprägt.

Da 1991 die Fasnet aufgrund des Golfkrieges ausfiel, hatte man genug Zeit für die Produktion der 1. Musik-Cassette (Schalmeienpower aus Kressbronn). Ebenfalls wurden die ersten chromatischen Instrumente (Halbton) angeschafft.

Bis zum Jahr 1996 wuchs die Mitgliederzahl des Vereins auf den bisherigen Höchststand von 38 Aktiven (25 männl. und 13 weibl.) an.

Am 11. Juli 1998 feierte man einen riesen Erfolg in Arnstadt beim Grand Prix der Schalmeien - bei dem Kapellen aus sechs europäischen Nationen teilnahmen - wo man den Titel des "Vize-Europameisters" erreichte.

Ebenfalls im Jahre 1998 konnte man die 1. CD des Schalmeienzuges vorstellen. Aufgrund des 25 - jährigen Jubiläums 1997 erfolgte 1998 der große Ausflug - zwei Wochen Dominikanische Republik, was für alle ein großes Erlebnis war.

Jedes Jahr stellt der Schalmeienzug Kressbronn bei ca. 40 Auftritten sein Können unter Beweis; unter anderem in Norddeutschland, in den neuen Bundesländern, in Frankreich, Österreich und der Schweiz.

 

Hier eine Auswahl an Videos: 

hhhhhhhhhhretaerwtertertert